go to content

Menu

Karate


 

Willkommen bei der Karate-Sparte des Turn Club Bissendorf e.V.

 

Was macht ihr?

Unsere Leidenschaft ist es, den ‚Weg der leeren Hand‘ ( = Karate-Do) zu üben und zu erfahren. Über die Geschichte, Stilrichtungen und Eigenarten dieser Kampfkunst kann ‚Tante Google‘ viel erzählen. Für manche könnte es interessant sein, dass wir der Stilrichtung ‚Shotokan‘ folgen und im KVN (Karate-Verband-Niedersachsen) sowie DKV (Deutscher-Karate-Verband) eingegliedert sind.

 

Wie viele sind dabei?

Zurzeit (Anfang 2018) sind mehr als 30 begeistert Trainierende dabei; davon ein Drittel Erwachsene und zwei Drittel Jugendliche im Alter von 7-16 Jahren. Das Training wird von drei erfahrenen Schwarzgurten geleitet.

 

Was ist euch wichtig?

Bei uns steht eher die Kampfkunst im Vordergrund – jedoch nicht exklusiv. Dem Aspekt, es in Selbstverteidigungssituationen anwenden zu können, wird auch viel Aufmerksamkeit gewidmet. Und sollte jemand Freude an der Sport- und Wettkampfseite finden, werden wir ihn nach Kräften unterstützen.
In jedem Falle gilt aber der Grundsatz, dass alle Teilnehmenden den Trainingsort gesünder verlassen, als sie ihn betreten haben. Angriffe in Partnerübungen werden ohne Kontakt ausgeführt. Die dafür nötige Konzentration und Körperkontrolle ist sowohl Anforderung als auch eines der wichtigsten Trainingsziele. Wer Karate als Mittel zur Dominanz gegenüber anderen sieht, ist bei uns gänzlich falsch. Für uns gilt der Leitsatz: Karate beginnt und endet mit Respekt.

 

Wie sieht euer Training aus?

Das Training selbst ist von einer gewissen Etikette und Ordnung geprägt, die einerseits vom japanischen Ursprung übernommen wurde, andererseits aber auch im Karate-Do üblich ist. Um den Körper nur innerhalb seiner Möglichkeiten zu belasten, wird zu Beginn ein großer Teil der Trainingszeit für Aufwärm-, Dehn- und Lockerungsübungen – im Rahmen aktueller sportmedizinischer Erkenntnisse - verwendet. Im Anschluss zielen die meisten Übungen darauf ab, die Bewegungsformen zu optimieren, um so Schnelligkeit, Wirksamkeit und Präzision zu steigern. Für viele beginnt die Begeisterung, wenn sie merken, was ihr eigener Körper alles leisten kann. Und für viele ist es der Wunsch noch mehr zu können, der sie jahrzehntelang dabei bleiben lässt.

 

Wäre das etwas für mich?

Wer auf der Suche nach einer Sportart ist, die die allgemeine Fitness, Beweglichkeit, Schnelligkeit und Koordination steigert; Geist und Körper gleichermaßen fordert und zudem das Selbstbewusstsein und die Ausgeglichenheit fördert, wird es wahrscheinlich nicht bereuen.

 

Kann man da einfach mitmachen?

Ja, und es wäre zugleich der beste Weg. Es wird gesagt, Karate sei eine ‚Sprache‘, die mit dem Körper gesprochen wird. Durch bloßes Zuschauen erfährt man einfach zu wenig. Alter, Gewicht oder Geschlecht spielen grundsätzlich keine Rolle, solange keine erheblichen Bewegungseinschränkungen vorliegen. Ein Trainingsanzug ist ausreichend. Turnschuhe werden nicht benötigt. Ein kurze eMail vorab ist hilfreich, um bei ungeplanten Ereignissen (Erkrankung, Verspätung, Trainingsausfall, …) informiert zu werden.

 

Kinder und Karate – Gibt es eine untere Altersgrenze?

Karate ist ein ausgesprochener ‚Individual-Sport‘. Die sonst typische Motivation über die Team-Dynamik fehlt gänzlich. Stattdessen ist mentale Konzentration und eine gewisse Selbstbeherrschung gefordert. Kinder entwickeln sich sehr individuell, und nach unserer Erfahrung sind die nötigen ‚Zutaten‘ meist erst ab dem 8ten Lebensjahr hinreichend vorhanden. 
Da wir als Trainingsgebende in der Verantwortung sind jegliche Gefährdung bei Partnerübungen zu verhindern, geht der ‚Beobachtungszeitraum‘ zur Feststellung der Eignung bei Kindern und Jugendliche ggf. über mehrere Monate. (Eine Mitgliedschaft im Verein impliziert nicht automatisch den Anspruch auf Karate-Training.) Dafür sind wir bereit auch jüngere Kandidat(inn)en in Betracht zu ziehen, wenn die erforderlichen Eigenschaften im Probetraining klar erkennbar sind. Wir bitten um Verständnis, dass auch im Jugendlichen-Training gilt: Wir verlassen den Trainingsort gesünder, als wir ihn betreten haben.

Trainingszeiten:

Wer Wann Wo Übungsleiter
Erwachsene

Mo.19:30 - 22:15

Neue Halle Mellendorf, Am Royeplatz 5a, 30900 Wedemark Jürgen Schneider-Jansohn
Andre Drill
Erwachsene Mi. 20.15 - 22.15 Neue Halle Mellendorf, Am Royeplatz 5a, 30900 Wedemark Jürgen Schneider-Jansohn
Jugendliche Do 17.15 - 18.30 Realschulhalle, Am langen Felde 13, 30900 Wedemark

Andre Drill

Prüfungsvorbereitung / Ergänzungstraining Fr. 20.15 - 22.15 Neue Halle Mellendorf, Am Royeplatz 5a, 30900 Wedemark Jürgen Schneider-Jansohn

Hier findet ihr die Wegbeschreibung zur neuen Halle:  DOWNLOAD

Weitere Auskünfte geben gerne:

Funktion

Name

Telefon

email

Spartenleiter und Trainer


Jürgen Schneider-Jansohn

 

karate@turn-club-bissendorf.de  

Trainer


Andre Drill

 

karate@turn-club-bissendorf.de

Helfer