go to content

Menu

Aktuelles

Panther-Schüler verlieren knapp in Düsseldorf

Veröffentlicht von Dirk Müntefering am 29.04.2022
Aktuelles >>

Nach drei Siegen in Folge zum Saisonstart musste die Schülermannschaft der Bissendorfer Panther nun die dritte Niederlage in Folge hinnehmen. Nach der coronabedingten Absage des Spiels in Kaarst, der Niederlage in Essen kam am Samstag eine 8:10 Niederlage bei den Düsseldorf Rams hinzu.
Die Panther starteten gut und konzentriert in die Partie und konnten so bis zur 7. Spielminute eine 2:0 Führung herausspielen. Nach der Führung verloren die jungen Raubkatzen jedoch unverständlicherweise ihre bis dahin gezeigte spielerische Linie. Daraus resultierten bis zum ersten Drittelende drei Treffer der Gastgeber, so dass es mit einem knappen Rückstand in die Pause ging.
In den Mittelabschnitt startete die von Coach Mirco Uttke betreute Mannschaft wieder besser sortiert und konnte schnell ausgleichen. In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Den erneuten Rückstand zum 3:4 konnten die Panther wiederum ausgleichen. Doch ein Doppelschlag der Düsseldorfer in der 29. Minute bedeute die erneute Führung der Gastgeber zu Ende des zweiten Drittels.
Der schnelle Anschlusstreffer zum 5:6 aus Panthersicht zu Beginn des Schlussabschnittes sowie der erneute Ausgleich in Überzahl ließ beim mitgereisten Anhang nochmal Hoffnung auf den vierten Erfolg der Saison aufkeimen. In der 38. Spielminute verloren die Panther dann jedoch erneut vollkommen die Ordnung und mussten durch einen weiteren Doppelschlag die Rams wieder auf 2 Tore davonziehen lassen. Doch zumindest kämpferisch konnte man den Panthern diesmal keinen Vorwurf machen. So verkürzten die Panther zunächst auf 7:8, bevor sie in Unterzahl das 7:9 hinnehmen mussten. Doch auch dieser Rückstand wurde postwendend verkürzt. Drei Minuten vor Schluss bot sich dann in Überzahl die große Möglichkeit zum erneuten Ausgleich. Das Powerplay wurde jedoch leichtfertig vergeben und die Panther mussten ihrerseits eine Minute vor Spielende mit einem Spieler weniger agieren. Die an diesem Tag sehr effektiven Düsseldorfer ließen sich diese Möglichkeit nicht entgehen und markierten in der Schlussminute den 10:8 Endstand.
Die nächste Möglichkeit wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren bietet sich der Mannschaft am nächsten Samstag beim noch ungeschlagenen Spitzenreiter aus Duisburg.

Für die Panther spielten:
Ferris Krettek (Goalie), Stella Fetvadjev (C), Carl Puschmann (A), Antoni Kujawski, Travis Oliveiro, Claas Röttger, Joshua Ardalan, Sinan Gencceylan, Fynn Biester, Franciszek Filipiak, Emil Polke

 

Zuletzt geändert am: 29.04.2022 um 14:39

Zurück zur Übersicht