Menu

Aktuelles

Panther Schüler holen 4 Punkte

Veröffentlicht von Dirk Müntefering (dirk) am 18.06.2018
Aktuelles >>

Eine knappe Niederlage nach Penaltyschießen und einen Kantersieg gab es für die erste Schülermannschaft der Bissendorfer Panther am vergangenen Doppel-Heimspiel-Wochenende. Gegen die Langenfeld Devils kassierten die Bissendorfer am Samstag eine 5:6 Niederlage nach Penaltyschießen. Dabei verspielten die Panther kurz vor Schluss noch eine 4:2 Führung in einer Partie, die zunächst recht hoffnungsvoll begann. Gegen den direkten Tabellen- Nachbarn gingen die Panther kurz vor Ende des ersten Drittels durch Paul Puschmann mit 1:0 in Führung. Felix Busch konnte zu Beginn des zweiten Drittels sogar auf 2:0 erhöhen. Die Panther-Führung resultierte zu diesem Zeitpunkt auch auf einer sehr guten Goalie-Leistung. Phillip Baranyai, im Kasten der Wedemärker, rettete mit einigen guten Paraden den Vorsprung, musste jedoch in der 21. Spielminute das erste mal hinter sich greifen. Doch auch eine erneute 2-Tore-Führung nach dem Treffer von Kapitän Marc Wegener gab den jungen Panthern nicht die nötige Sicherheit. In der 37. Minute nutzten die Devils eine Unaufmerksamkeit in der Pantherabwehr zum erneuten Anschlusstreffer. In der 38. Minute war es erneut Marc Wegener der zum 4:2 für die Bissendorfer erhöhte. Doch auch diese Führung reichte den Panthern nicht zum erhofften Sieg. Nach dem 4:3 in der 43. Minute kamen die Langenfelder 40 Sekunden vor der Schlusssirene doch noch zum insgesamt verdienten Ausgleich. Im Penaltyschießen erwiesen sich die Rheinländer als nervenstärker und konnten somit den Extrapunkt für sich verbuchen.

Für die Panther spielten gegen Langenfeld:
Phillip Baranyai (G), Marc Wegener (C; 2/0), Felix Busch (A; 1/1), Linus Dyck, Megan Ehm, Melina May, Till Schulze (1/0), Lennox Haarstrick, Paul Puschmann (1/0), Tim Meyer, Joel Monsees, Leon Hakelberg

Sehr viel besser verlief das Spiel am Sonntag gegen die Samurai aus Iserlohn. Den Ärger über den verschenkten Sieg vom Vortag hatten Panther offensichtlich gänzlich abgeschüttelt und gaben gleich zu Beginn Vollgas. Im ersten Drittel wurden die Gäste aus dem Sauerland geradezu überrannt, was in einen 8:0 Zwischenstand nach den ersten 15 Minuten mündete. Teilweise sehr schön heraus gespielte Tore durch Felix Busch (4), Paul Puschmann, Marc Wegener, Lennox Haarstrick sowie Joel Monsees sorgten bereits früh für die Entscheidung. Auch in den folgenden beiden Spielabschnitten dominierten die Panther das Spiel nach belieben und konnten sowohl im Mittelabschnitt, als auch im Schlussdrittel noch jeweils 4 Tore erzielen. Zu Beginn des letzten Drittels kassierten die Panther eine 2- Minuten- Strafe wegen Beinstellens, doch auch in Unterzahl konnten die jungen Raubkatzen ihren Kasten sauber halten. Erst kurz vor Ende gelang den Iserlohnern noch der Ehrentreffer zum abschließenden 16:1 Endstand.

Für die Panther spielten gegen Iserlohn:
Marc Wegener (C, 4/7), Felix Busch (A; 4/1), Phillip Baranyai (G), Linus Dyck (0/1), Megan Ehm (0/2), Melina May, Till Schulze, Lennox Haarstrick (1/1), Paul Puschmann (5/2), Tim Meyer (0/1),
 

Zuletzt geändert am: 18.06.2018 um 07:05

Zurück
X !! Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Seite besuchen, gehen wir von Ihrem Einverstaendnis aus. Weitere Informationen finden Sie unter Informationen - Datenschutz auf dieser Seite. !!