Menu

Aktuelles

Freundschaftsturnier in Wilhelmshaven

Veröffentlicht von Dirk Müntefering (dirk) am 21.06.2017
Aktuelles >>

28 Panthertore, den Turniersieg, viel Sonnenschein und eine Cafeteria, in der man sich die Preise aussuchen kann, bekam der zahlreich angereiste Pantheranhang am Sonntag beim Freundschaftsturnier der 1. und 2. Schülermannschaften bei den Jade Warriors in Wilhelmshaven geboten. Nur auf das für die Region obligatorische Fischbrötchen musste leider verzichtet werden.
Zum Auftakt für die Panther gab es gleich das Duell „Klein“ gegen „Groß“ - also Schüler 2 gegen Schüler 1. Hier von einem „Brüderduell“ zu sprechen ist nicht nur im übertragenen Sinn korrekt, sondern auch wörtlich zu nehmen. Es standen sich nämlich insgesamt 4 Geschwisterpaare bei den Panthern gegenüber (Ben und Till Schulze, Stella und David Fetvadjev, Jonas und Melina May sowie Carl und Paul Puschmann). Sportlich gesehen waren die „Großen“ dann mehr als eine Nummer zu groß und das Spiel ging mit 10:0 an die Schüler 1. Doch das von Trainer Mirco Uttke angekündigte Straftraining „Kondi bolzen“, das bei einem Treffer der in der Mehrzahl noch mit Bambini-berechtigten Schüler 2 angetretenen Panther drohte, lag mehrmals bedrohlich nahe. Die jüngsten Panther zeigten wenig Respekt und fuhren immer wieder die Krallen aus. Doch der sehnlichst herbeigesehnte Ehrentreffer fiel letztlich nicht.
Aufgrund des Turniermodus in dem mit vier Mannschaften besetzten Teilnehmerfeld mussten die Schüler 1 gleich nach dem Auftaktsieg gegen die Gastgeber aus Wilhelmshaven antreten. Nach einer kurzen Pause wurde bei hochsommerlichen Temperaturen auch diese Hürde von den ohne die komplette erste Reihe angetretenen Pantherschülern souverän gemeistert. Auch in diesem Spiel erzielten die Panther 10 Treffer, mussten allerdings in der Schlussminute noch den ersten Gegentreffer hinnehmen.
Die Schüler 2 mussten in ihrem zweiten Match gegen die zum Auftakt erfolgreichen Young Whales aus Bremerhaven antreten. Nach dem ersten Gegentreffer in der ersten Minute hielten die kleinen Panther, auch aufgrund einer überragenden Leistung von Goalie Nieke Michaelsen, lange Zeit gut mit. Erst kurz vor der Halbzeit fiel der zweite Treffer für die Bremerhavener. Letztlich ging das Spiel mit 0:6 verloren. Direkt im Anschluss ging es nun für die Schüler 2 gegen die Vertretung der Jade Warriors. Aufgrund der bisher gezeigten Leistungen beider Mannschaften rechneten sich Anhang und Team für dieses Spiel etwas Zählbares aus. Doch leider gingen die Warriors schnell mit 2:0 in Führung, bevor Joel Erhard auf Vorlage von Jonas May den umjubelten ersten Treffer für das von Coach Leon Rien betreute Team erzielen konnte. Vielleicht war es nun auch dem Kräfteverschleiß geschuldet, dass die Hoffnungen auf den ersten Erfolg durch drei weitere Tore der Warriors im Keim erstickt wurden. Die Mini-Panther konnten durch Arne Wegener zum 2:5 und Julian Baden zum zwischenzeitlichen 3:6 noch zweimal verkürzen, bevor auch das dritte Spiel an diesem Tag mit 3:7 verloren ging.
Im letzten Spiel des Tages traten die beiden bis dahin ungeschlagenen Teams der Bremerhavener Young Whales gegen die Schüler 1 der Panther zum „Endspiel“ um den Turniersieg an. Dank der reiferen Spielanlage und der technischen sowie läuferischen Überlegenheit konnten die Pantherschüler durch Tore von Felix Busch, Lennox Haarstrick, Tim Meyer, Till Schulze und Paul Puschmann bei einem späten Gegentreffer einen letztlich souveränen 5:1 Sieg feiern, der gleichzeitig den Turniergewinn bedeutete.

Für die Schüler 1 spielten: Phillip Baranyai (G), Melina May, Marvin Steigmann, Paul Puschmann, Megan Ehm, Lennox Haarstrick, Felix Busch, Till Schulze, Tim Meyer, David Fetvadjev

Für die Schüler 2 spielten: Nieke Michaelsen (G), Julian Baden, Ben Schulze, Joel Erhardt, Stella Fetvadjev, Arne Wegener, Linus Dyck, Hannah Czaja, Jonas May, Carl Puschmann, Wiko Bosdorff
 

Zuletzt geändert am: 21.06.2017 um 15:39

Zurück