go to content

Menu

Aktuelles

Erfolgreicher Doppelspieltag für die Schüler

Veröffentlicht von Dirk Müntefering am 19.05.2022
Aktuelles >>

Mit einem 7:6 gegen die Crash Eagles aus Kaarst und 16:1 gegen die HC Köln West Rheinos verbuchten die Schüler der Bissendorfer Panther ein erfolgreiches Heimspielwochenende für sich. Bereits am Samstag, den 14.05.2022, wurden die Eagles voller Spannung erwartet, schließlich musste die Mannschaft von Coach Mirco Uttke das Hinspiel vor einigen Wochen aufgrund einiger Covid- Erkrankungen (und damit Nichtantritt) verloren geben. Mit voller Motivation auf beiden Seiten spielten die Mannschaften vom ersten Bully an beherzt auf und nahmen dabei auch keine große Rücksicht auf im Weg stehende Offizielle. Schnell gingen die Panther in der 4. Minute in Führung, die jedoch nicht ganz eine Minute später durch die Adler ausgeglichen und in Minute 8 im wahrsten Sinne des Wortes überflügelt wurde. Unglücklicherweise verletzte sich kurz darauf der einzige Panther- Goalie Ferris Krettek und musste durch einen Feldspieler ausgewechselt werden. Für Joshua Ardalan war es der erste Einsatz in einem Hockeytor, wobei ihn die Elternschaft auf der Tribüne bei jedem Ballkontakt leidenschaftlich anfeuerte und so das Selbstvertrauen stärkte. Spannend blieb es auf jeden Fall bis zum Schluss. Das erste Drittel konnten die Panther noch für sich entscheiden (3:2), im zweiten Drittel erfolgte ein wilder Schlagabtausch der beiden Mannschaften, so dass es zu dessen Abschluss 6:6 stand. Dieses Ergebnis wurde über das gesamte letzte Drittel gebracht, so dass erst im Penaltyschießen die Panther das Spiel mit einem Endstand von 7:6 für sich entscheiden konnten.
Am Sonntag, den 15.05.2022, hatten die jungen Panther die Rheinos vom HC Köln West zu Gast in Lehrte und konnten durch einen dritten Sieg in Folge den zweiten Platz in der Tabelle ergattern. Das es ein hoher Sieg werden würde, wurde bereits zu Beginn deutlich. Bereits nach den ersten 2,5 Minuten konnten die Panther drei Tore für sich verbuchen. Bis zur ersten Drittelpause folgten noch zwei weitere zum Zwischenstand von 5:0. Im zweiten Drittel erlangten die Gäste einen Ehrentreffer, während die Gastgeber durch schöne Kombinationen ihre Führung weiter ausbauten auf 11:1 zur zweiten Pause. Im letzten Drittel bekamen insbesondere die weniger erfahrenen Panther viel Spielzeit und damit Chancen sich zu beweisen. Die Partie endete mit 16:1 und sehr zufriedenen und glücklichen Panthern.
Für die Panther spielten:
Ferris Krettek (Goalie), Stella Fetvadjev (C), Carl Puschmann (A), Antoni Kujawski, Silas Moeck, Travis Oliveiro, Claas Röttger, Sinan Gencceylan, Joshua Ardalan, Fynn Biester, Emil Polke, Franek Filipiak, Henry Fanta

Zuletzt geändert am: 19.05.2022 um 15:03

Zurück zur Übersicht