go to content

Menu

Aktuelles 2019

Der Deutsche Meister erringt Platz drei beim Turnier in der Schweiz

Veröffentlicht von Dirk Müntefering (dirk) am 08.05.2019
Aktuelles 2019 >>

Im Dezember gewannen die Inline-Skaterhockey-Spieler der Bissendorfer Panther den Titel des Deutschen Meisters in der Altersklasse unter 16 Jahren. Hiermit qualifizierte sich das Team für den EuroCup, auf dem der Europameister ausgespielt wird. 
Vom 03. bis 05. Mai fand nun der Titelevent in Rossemaison im Schweizer Kanton Jura statt. 

Am Samstag wurde die Gruppenphase ausgespielt. Die Panther gewannen als einziges Team alle ihre vier Spiele und qualifizierten sich vorzeitig für das Halbfinale. Im einzelnen wurden Maddogs Wien (6:2), Rolling Aventicum (6:1), Leader Moskau (6:2) und Sayaluca Lugano (6:1) geschlagen. Besonders der deutliche Sieg gegen den russischen Serienmeister war ein großes Ausrufezeichen der Mannschaft an das übrige Teilnehmerfeld. Insgesamt überzeugten die Panther durch den besonderen Teamgeist und ein super Kombinationsspiel.

An Tag zwei, dem Tag der Entscheidungen, traten die Panther im Halbfinale gegen den großen Favoriten aus Israel, die Zoran Falcons aus Tel Aviv, den späteren Europameister, an. Der Pantheranhang mochte seinen Augen nicht trauen als die Raubkatzen mit 3:1 in Führung gingen. Die Freude hielt dann aber leider nicht bis zur Halbzeit, zu der die Israelis mit 4:3 in Führung lagen.


Kurz nach der Pause bauten die Falcons die Führung auf zwei Tore aus. Trotzdem blieb das Spiel stets auf Augenhöhe. Die Panther hielten das Spiel offen. Tore der Panther wurden zweimal von Tel Aviv gekontert. Zwei Minuten vor Schluss hatten die Panther dann noch eine Überzahlsituation, welche leider nicht zu ihren Gunsten genutzt werden konnte. So gewannen am Ende die Zoran Falcons mit 7:5 und die Panther standen im Spiel um Platz 3!

Im nächsten Spiel um Platz 3 ging es gegen die Vikings aus Kopenhagen. Die Vikings waren aufgrund massiven Fehlverhaltens im und nach deren letztem Spiel mit einigen Sperren belegt und kämpften nicht mehr in voller Teamstärke. Trotz angespannter Stimmung in der Halle behielten die Panther letztlich die Nerven und gewannen souverän mit 8:3 und sind damit das drittbeste Team in Europa in dieser Altersklasse.

Im Finale rangen die Zoran Falcons den Gastgeber aus Rossemaison nieder. So bleibt festzuhalten: Die Bissendorfer Panther verloren ein einziges Spiel - und das gegen den neuen Europameister.
Zudem wurde der Kapitän der Bissendorfer Panther Jean-Lennert Reckert in das All-Star-Team gewählt.
Die Glückwünsche der Panther gehen nach Tel Aviv. Der Respekt gilt den Spielern und den Trainern Mirco Uttke und Leon Rien für diese großartige Leistung und das wunderbare Wochenende in der Schweiz.



Für die Panther spielten. Jean-Lennert Reckert (C), Maarten Riemer (A), Maja Dyck (Goalie), Luc Conseil, Joshua Döring, Torben Hemme,Robin Meyer, Lasse Michaelsen, Jenny Schmieta, Erik Schöler, Max Siebert, Maleen Stahlhut, Marc Wegener.

Zuletzt geändert am: 08.05.2019 um 15:13

Zurück zur Übersicht